PSAG Mainfranken übernimmt Patenschaft für einen Stolperstein

Die Stolpersteine sind Betonwürfel in der Größe 10 cm x 10 cm x 10 cm, mit einer darauf verankerten Messingplatte. Auf dieser wird der Name eines NS-Opfers eingehämmert. Die Steine werden dann vor den Häusern verlegt, in denen jene Menschen gelebt oder gearbeitet haben.

Stolperstein für Luise Arnold

Im Rahmen der 26. Stolpersteinverlegung am 05.04.2019 in Würzburg hat die PSAG die Patenschaft für einen solchen Stein übernommen.

Drucken